Spielbetrieb-Bezirksblitzvon: Volker Widmann Dienstag, 06. Oktober 2015

Wie kann sowas gehen, fragt sich der Leser. Naja fangen wir von vorne an. Um 10 Uhr hatten sich 13 Mannschaften in Forst zum Bezirksmannschaftsblitz eingefunden. Der Ausrichter hatte alles getan um ein tolles Blitzturnier durchzuführen und das gelang auch vollends. Nach Eingabe der Mannschaften in Swiss Chess wurde die 1. Runde ausgelost. Aufgrund eines Anrufs eines Untergrombacher Spielers, dass er verspätet kommt und da vereinsgleiche Mannschaften nicht gegen einander gelost waren, entschloss ich mich die 1. Runde manuell zu setzen.


Dies gelang auch gut, nur dass das Programm die Runden 2-13 gemäß des ursprünglichen Setzens sich im Hintergrund merkte. Nachdem wir nun die ersten 2 Runden gespielt hatten, kam es plötzlich dazu, dass in Runde 3 zwei Teams noch einmal gegeneinander spielen sollten, wie in Runde 1. Die beiden Teams erhielten somit ein Freispiel und konnten sich am guten Kuchen laben. So kam es, dass alle Mannschaften zu wechselnden Zeitpunkten noch einmal ein Freilos erhielten und am Ende die ursprüngliche Runde 1 als Runde 14 nachgespielt wurde. Sicher eine Kuriosität, aber ich fand es spitze, dass sich bei mir kein einziger Spieler beschwerte und dass die Wettkämpfe sportlich sehr fair verliefen. Danke dafür an alle Teilnehmer und Mitorganisatoren, dass wir eine so tolle Bezirksmannschaftsblitzmeisterschaft dieses Jahr hatten.
Überlegener Sieger wurde KSF 1 in der Besetzung Lothar Arnold, Volker Duschek, Lukas Pfatteicher und Stefan Haas vor dem SC Untergrombach (Veaceslav Cofman, Stefan Doll, Almir Zjajo und Ralf Toth) und den SF Forst 1 (Gerhard Brückel, Harald Löffler, Markus Wiederspahn, Steffen Hoffmann). Auch die Jugendmannschaft vom KSF erhielt am Ende einen Sonderpreis und hatte sich super in diesem ilustren Feld geschlagen. Herzlichen Dank auch an Ralf Toth für das Zusenden des schönen Berichts.
Tabelle, Bericht SC Untergrombach

Zuletzt aktualisiert: Dienstag, 06. Oktober 2015